Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Film als Unterrichtsmedium zur Vermittlung von Fachwissen im Gemeinsamen Unterricht. Eine Evaluationsstudie.

Filme sind allgegenwärtig und haben einen hohen Stellenwert bei Kindern und Jugendlichen. Mit Filmen kann Wissen vermittelt werden. „Es sind Bilder, die uns die Welt erklären, unsere ethischen und normativen Vorstellungen beeinflussen, mit denen und über die wir kommunizieren“ (Müller 2012: 26).

Studien wie die ICILS 2013 zeigen, wie Medienbildung dazu beitragen kann, gesellschaftliche Herausforderungen wie Partizipation, Umgang mit Heterogenität und Entgrenzungserfahrungen im Medienhandeln zu bewältigen. Zu diesem Diskurs möchte diese Evaluationsstudie einen Beitrag leisten.

Projektziel:

In diesem Forschungsprojekt wird der Frage nachgegangen wie Lernen mit den nach den Leitlinien für Inklusion gestalteten Filmen und Unterrichtsmaterialien von Planet Schule (www.planet-schule.de) gelingen kann. Dabei wird ein Augenmerk auf den Wissenserwerb aller Schülerinnen und Schülern entsprechend ihren Lernvoraussetzungen gelegt. Neben der Vermittlung von Fachkompetenz soll der Frage nachgegangen werden, wie Schülerinnen und Schüler Film und Lernmaterialien individuell nutzen können

Das Forschungsprojekt soll zudem zeigen, welchen Einfluss verschiedenen Gestaltungselemente der Filme (wie z.B. Zeichentrick-Animationen) auf das individuelle Lernen im Gemeinsamen Unterricht haben.

Im Rahmen des Forschungsprojekts steht exemplarisch das Angebot einer Unterrichtsreihe für die Sekundarstufe I für den Erdkundeunterricht zum Thema „Stadt, Land, Fluss“. Filme und Unterrichtsmaterial zum Thema werden im Gemeinsamen Unterricht erprobt und evaluiert. Neben der teilnehmenden Beobachtung im Unterricht und einer anschließenden Gruppendiskussion sollen die Filme und das dazugehörige Material von Lehrkräften sowie von Schülerinnen und Schüler bewertet werden. Aus den Ergebnissen der Evaluationsstudie sollen allgemeine Erkenntnisse für die Entwicklung von filmischen Medien und Materialien für inklusive Lernarrangements gewonnen werden. 

Projektleitung:

Jun. Prof. Dr. Ingo Bosse

Wissenschaftliche Mitarbeit:

M.A. Annette Pola

Theresa Suntrup

Finanzierung:

WDR

Laufzeit:

06/2016 – 03/2017

Publikationen:

Bosse, I. (2018): Qualitätskriterien für audiovisuelle und digitale Medien für den inklusiven Unterricht – eine Evaluationsstudie des digitalen Angebots „Planet Schule“. In: Zeitschrift für Heilpädagogik, 256-270.

Bosse, I. & Pola, A. (2017): Applying Film and Multimedia to the Inclusive Teaching and Learning in Germany: Problems and Solutions. In: Antona, M. & C. Stephanidis (Eds.): Universal Access in Human-Computer Interaction. Human and Technological Environments, 11th International Conference, UAHCI 2017, Held as Part of HCI International 2017, Vancouver, BC, Canada, July 9–14, 2017, Proceedings, Part III,  129-142.