Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Veröffentlichungen

2020
  • Bosse, I. & Haage, A. (2020). Digitalisierung in der Behindertenhilfe. In N. Kutscher, T. Ley, U. Seelmeyer, F. Siller, Tillmann, Angela, Zorn, Isabel, U. Seelmeyer et al. (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit und Digitalisierung (1. Auflage, S. 529–539). Weinheim: Beltz Juventa.
2019
  • Lipinski, K. / Schäfer, C. / Weber, A. / Wieschke, D. (2019 in Druck): Virtual Reality Moves - Interdisziplinäre Lehrkonzeption zur Entwicklung einer forschenden Haltung mittels Bewegung in, mit und durch Virtual Reality. In: Fischer, B. / Mausolf, D. / Paul, A. (Hrsg.): Lehren und Lernen mit und über digitale Medien im Sport. Grundlagen, Konzepte und Praxisbeispiele zur Sportlehrerausbildung. Wiesbaden: Springer, n.n.

  • Schäfer, C. (2018): Miteinander, gegeneinander und füreinander - Beziehungsorientierte Bewegungspädagogik bei Kindern mit einer körperlichen Beeinträchtigung. Heilpädagogik - Fachzeitschrift der Heilpädagogischen Gesellschaft Österreich. 61 (1), 16-21.

  • Baumann, S. (2019): Unterrichten mit dem ganzen Körper. Rezension zu: Feichtinger, Marcel (2018): Handzeichen für das Classroom Management. Unterricht mit Händen und weiteren Hilfsmitteln erfolgreich strukturieren. Die Grundschulzeitschrift 33 (313), S. 54 - 55
  • Haage, A. & Bosse, I. (2019). Basisdaten zur Mediennutzung von Menschen mit Behinderungen. In I. Bosse, J.-R. Schluchter & I. Zorn (Hrsg.), Handbuch Inklusion und Medienbildung (S. 49–64). Weinheim: Beltz Juventa.
  • Haage, A. & Bühler, C. (2019). Barrierefreiheit. In I. Bosse, J.-R. Schluchter & I. Zorn (Hrsg.), Handbuch Inklusion und Medienbildung (S. 207–215). Weinheim: Beltz Juventa
2018
  • Hellermann, Andrea (2018): Coping und Verantwortung. Eine kontextsensible Analyse der Situation von Familien mit beeinträchtigten Kindern. Online: http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-20284, 05.11.2019, Dissertation TU Dortmund.
  • Bosse, I., Haage, A., Kamin, A.-M. & Schluchter, J.-R. (2018). Medienbildung für alle: Medienbildung inklusiv gestalten! Positionspapier der Fachgruppe Inklusive Medienbildung, Bielefeld. https://​www.gmk-net.de​/​wp-​content/​uploads/​2018/​10/​positionspapier_​medienbildung_​fuer_​alle_​20092018.pdf
  • Bosse, I.; Haage, A. (2018): Methodische Herausforderungen in der Teilhabeforschung am Beispiel der Studie "Mediennutzung von Menschen mit Behinderungen". In: Ewald Feyerer, Wilfried Prammer, Eva Prammer-Semmler, Christine Kladnik, Margit Leibetseder und Richard Wimberger (Hg.): System. Wandel. Entwicklung. Akteurinnen und Akteure inklusiver Prozesse im Spannungsfeld von Institution, Profession und Person. 1. Auflage. Bad Heilbrunn: Klinkhardt Julius, S. 355–360.
  • Haage, A. & Zaynel, N. (2018). Medienpädagogische Qualität bedeutet, alle zu berücksichtigen. Erkenntnisse aus der Forschung zur Mediennutzung, Medienkompetenz und -bildung von Menschen mit Beeinträchtigungen. In T. Knaus, D. Meister & K. Narr (Hrsg.), Futurelab Medienpädagogik (Schriften zur Medienpädagogik, Bd. 54, 167-180). München: kopaed.
  • Haage, A. (2018): Barrieren aus der Perspektive der Nutzer*innen. In: Medienproduktion (11), S. 2–6. Online verfügbar unter http://www5.tu-ilmenau.de/zeitschrift-medienproduktion/wordpress/wp-content/uploads/2018/05/Ausgabe_11.pdf.
  • Baumann, S./Bosse, I. (2018): Rezension: Flott-Tönjes, U./Albers, St./Ludwig, M./Schumacher, H./Storcks-Kemming, B./Thamm, J./Witt, H. (2017): Fördern planen. Ein sonderpädagogisches Planungs- und Beratungskonzept für Förderschulen und Schulen des Gemeinsamen Lernens. Zeitschrift für Heilpädagogik 69 (9), S. 441 - 442
2017
  • Bosse, I. Kossatz, D. (2017): Methoden der Teilhabeforschung. Herausforderungen an Repräsentativität und Instrumentenentwicklung am Beispiel der Studie Mediennutzung von Menschen mit Behinderungen 2016. In: Inklusion Online (in Review).
  • Bosse, I., Haage, A., Hölig, S. (2017): Full and Effective Participation and Inclusion in the Information Society: Basic Data on Media Use of Persons with Disabilities in Germany and the United Kingdom. In: European Journal of Special Needs Education (in Review).
  • Haage, A., Bosse, I. (2017). Media Use of Persons with Disabilities. In: Antona, M & C. Stephanidis (Eds.): Universal Access in Human-Computer Interaction Access to Learning, Health and Well-Being 11th International Conference UAHCI 2017 Held as Part of HCI International 2017 Vancouver, Canada, (in Print).
  • Bosse, I. & Pola, A. (2017): Applying Film and Multimedia to the Inclusive Teaching and Learning in Germany: Problems and Solutions. In: Antona, M & C. Stephanidis (Eds.): Universal Access in Human-Computer Interaction Access to Learning, Health and Well-Being 11th International Conference UAHCI 2017 Held as Part of HCI International 2017 Vancouver, Canada, (in Print).
  • Haage, A., Kellermann, G., Bosse, I. (2017): Mediennutzung von schwerhörigen und gehörlosen Menschen. In: DAS ZEICHEN (in Print).
  • Adrian, S., Hölig, S., Hasebrink, U., Bosse, I. und A. Haage (2017): Mediennutzung von Menschen mit Beeinträchtigungen. Medienbezogene Handlungen, Barrieren und Erwartungen einer heterogenen Zielgruppe. In: Media Perspektiven, Heft 3, 145-156.

  • Schlieckmann, S., Korf, L., Bosse, I. (2017): Games and (Dis)Ability – Zocken für Alle. In: Unterstützte Kommunikation. Heft 2 (angenommen).

  • Bosse, I. (2017). Digitale Teilhabe im Kontext von Beeinträchtigung und Migration. Zum Selbstverständnis inklusiver und integrativer Medienpädagogik. In: Dieter Baacke Handbuch 12, 19-30.

2016
  • Bosse, I., Kostka, J., Nellen, C., Olukcu, S., Wilkens, L. (2016): Individuelle Wege in der Unterstützten Kommunikation. In: UK und Forschung, 25-26.
  • Röhm, I. & Bosse, I. (2016): Die Gestaltung inklusiver Freizeitangebote - Chancen und Herausforderungen für Institutionen. In: I. Hedderich & R. Zahnd (Hrsg.): Teilhabe und Vielfalt: Herausforderungen einer Weltgesellschaft. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, 399-406.1.      
  • Bosse, I.K., Armstrong, N. & Schmeink, D. (2016): Is Cloud Computing the silver lining for European Schools? In: International Journal for Digital Society (IJDS), Volume 7, Issues 2, http://infonomics-society.org/ijds/published-papers/volume-7-2016/, 1171-1176, DOI: 10.20533/ijds.2040.2570.2016.0143 .
  • Bosse, I.K., Westermann, I. (2016). Inclusive Leisure Activities: Necessary Skills for Professionals. An Exploratory Study. In: International Journal of Technology and Inclusive Education (IJTIE), Volume 5, Issue 1, ISSN 2046-4568 (Online), http://infonomics-society.org/ijtie/published-papers/, 807-815. DOI: 10.20533/ijtie.2047.0533.2016.0102 .
  • Bosse, I.K. & Wilkens, L. (2016). Research and Intervention to Improve Institutional Structures for Adult AAC Users. In: Antona, M & C. Stephanidis (Eds.): Universal Access in Human-Computer Interaction Access to Learning, Health and Well-Being 10th International Conference, UAHCI 2016 Held as Part of HCI International 2016 Toronto, Canada, Juli 17- 22, 2016.
  • Bosse, I.K., Armstrong, N. & Schmeink, D. (2016): Cloud Computing in European Schools – an Analysis of 59 Case Studies. In: In: K. Miesenberger et al. (Eds.): ICCHP 2016.
  • Bosse, I. (2016). Gestaltungsprinzipien für digitale Lernmittel im Gemeinsamen Unterricht. Eine explorative Studie am Beispiel der Lernplattform Planet Schule. In: Mayrberger, K. (Hrsg.): Digital und vernetzt: Lernen heute. Gestaltung von Lernumgebungen mit digitalen Medien unter entgrenzten Bedingungen. Jahrbuch Medienpädagogik 2016. Berlin: Springer
    (in Druck).
  • Bosse, I.K. (2016): Cloud based Learning Materials for Inclusive Education. In: Luc Zwartjes (Ed.): A literature review of personalized learning and the Cloud, Working Group 3. “School on Cloud: Connecting Education to the Cloud for Digital Citizenship”. European Commission: Lifelong Learning Program
  • Bosse, I. (2016). Forschendes Lernen – Wie Studierende der TU Dortmund auf die Arbeit mit Menschen mit komplexen Kommunikationsbedürfnissen theoretisch und praktisch vorbereitet werden. In: Böing, U., Bernasconi, T. (Hrsg.): Schwere Behinderung & Inklusion. Facetten einer nicht ausgrenzenden Pädagogik. Oberhausen: Athena Verlag, 221- 234.
  • Bosse, I. (2016). Filmbildung als Aufgabe einer sich entwickelnden inklusiven (Literatur-)Didaktik – eine Standortbestimmung. In: Frickel, D., Kagelmann, A.: Der inklusive Blick. Frankfurt a.M.: Peter Lang, 193-212.
  • Bosse, I. K. (2016). Cloud Computing in European Schools – the Impact on Inclusive Education. In: IICE-2016. Proceedings. - Dublin : Infonomics Society, 2016, 122-125.
  • Bosse, I. Pola, A., Wulf, C. (2016): Inklusive Medienbildung: Methoden für Schule und offenen Ganztag. In: GEW Medienbroschüre, 57-60, online verfügbar unter: http://www.gew.de/fileadmin/media/publikationen/hv/Schule/Medienkompetenz/Erfolgreich_mit_Neuen_Medien__-_Was_bringt_das_Lernen_im_Netz.pdf [22.02.2016].
  • Bosse, I. (2016b). Bewusstseinsbildung. Eine Analyse der Darstellung von Behinderung in
    Boulevardmagazinen und Krimiserien. In. J. Brede & G. Helmes (Hrsg.). Vielfalt und Diversität in Film
    und Fernsehen. Münster: Waxmann. (in Druck).

2015
  • Bosse, I., Westermann, I. (2015). Inklusive Freizeitangebote: Welche Kompetenzen benötigen Anbieter zu ihrer qualitativ hochwertigen Realisierung? In: Zeitschrift für Heilpädagogik, Heft 11, 575-588.
  • Bosse, I.K., Marci-Boehncke, G., Strehlow, S.K. (2015). Dortmund Tablet Project. In: Donert, K.; Kotsanis, Y.: Education on the Cloud 2015. State of the Art. Case Studies, p. 36-37.  Online unter: http://www.schoolonthecloud.net/ [30.10.2015]
  • Bosse, I., Wilkens, L. (2015). Etablierung, Implementierung und Vernetzung: UK in Wohn- und Werkstätten der Dortmunder Behindertenhilfe – eine Projektstudie zu Barrieren und Förderfaktoren. In: UK und Forschung, Heft 5, 19-26.
  • Bosse, I. K. (2015). Criteria for Designing Blended Learning Materials for Inclusive Education: Perspectives of Teachers and Producers. In. M. Antona & C. Stephanidis (Eds.): Universal Access in Human-Computer Interaction Access to Learning, Health and Well-Being 9th International Conference, UAHCI 2015 Held as Part of HCI International 2015 Los Angeles, CA, USA, August 2–7, 2015 Proceedings, Part III, 2-11.
  • Bosse, I. K. (2015). How to Design Blended Learning Materials for Inclusive Education? An Exploratory Study. In: B. R. Jones (Ed.). Blended Learning: Student Perceptions, Emerging Practices and Effectiveness. New York: Nova Publishers, 39-60.
  • Bosse, I. (2015a). Inklusive Medienbildung mit Erwachsenen. Herausforderung und Chance für gelingende Teilhabe. In: K. Sonnenberg & A. Arlabosse (Hrsg.). Soziale Inklusion und Lebenslange Bildung. Abschlussbericht des Forschungsprojektes „Soziale Inklusion von Menschen mit mehrfachen Behinderungen: Computergestützte Schreibwerkstatt als Teile Lebenslangen Lernen, 10-24. Bochum: Evangelische Fachhochschule Rheinland-Wesfalen-Lippe. Online verfügbar unter: www.efh.bochum.de/index.php/forschungsprojekte.html [26.05.2015].
  • Westermann, I. & Bosse, I. (2015). Freizeit inklusiv gestalten. Praxisorientierte Handreichung für die Durchführung von inklusiven Ferien- und Freizeitangeboten. Düsseldorf: Landschaftsverband Rheinland . Online verfügbar unter: http://www.medien-und-bildung.lvr.de/media/lehr__und_paedagogische_fachkraefte/inklusion_1/freizeit_inklusiv_gestalten/2015-10-22_FIG_Handreichnung_Final_bf_pdfua.pdf
  • Heynk, Anna; Pferdekämper-Schmidt, Anne; Wysocki, Lena (2015).  Schüler_innen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung.  Didaktisch-methodische Konsequenzen am Beispiel einer Krebserkrankung.  In: Seminar 3/2015 "Der besondere Schüler als Herausforderung für die Lehrerbildung", S. 43-53.
  • Haage, A. (2015). Inklusive Medienbildung schafft gemeinsame Erfahrungsräume. In: DoLiMette; 3., Jg. 2015, Nr. 5,1, online verfügbar unter: http://hdl.handle.net/2003/34093 [20.07.2015]
  • Haage, A., Pola, A. (2015): Ohne Medien keine Inklusion. Aktive Medienarbeit schafft soziales Miteinander. In: Praxis Fördern 2/2015, S. 4-7
  • Bosse, I., Haage, A. (2015): Keine Inklusion ohne Medien. In: Deutscher Kulturrat (Hrsg): Kulturelle Bildung Digital. Dossier auf „Kultur bildet, das Portal für kulturelle Bildung.“, online verfügbar unter: http://www.kultur-bildet.de/dossier/kulturelle-bildung-digital [20.07.2015].
  • Bosse, I. (2015). Bewusstseinsbildung. Eine Analyse der Darstellung von Behinderung in Boulevardmagazinen und Krimiserien.  In: J. Brede & G. Helmes (Hrsg.). Vielfalt und Diversität in Film und Fernsehen. Waxmann. (in Druck).
  • Bosse, I.  (2015). Sonderbar? Menschen mit Handicap im Fernsehen. In: Leidfaden, Heft 1, 11-15.
  • Dieckmann, F.; Giovis, C. & Westermann, I. (2015). Die Lebenserwartung von Menschen mit geistiger Behinderung in Deutschland. In: S. Müller & C. Gärtner (Hrsg.). Älterwerden von Menschen mit geistiger Behinderung. Heidelberg: Springer.
  • Hellermann, A. (2015). Anerkennung und Verantwortung? Phänomene in familialen Lebenswelten. In: König, Lilith & Weiß, Hans (Hrsg.): Anerkennung und Teilhabe für entwicklungsgefährdete Kinder. Leitideen in der Interdisziplinären Frühförderung (S. 125-130). Stuttgart: Kohlhammer.

2014
  • Bosse, I. (2014). Die Theorie direkt in die Praxis umsetzen: Forschendes Lernen in der Unterstützten Kommunikation an der TU Dortmund. In: Unterstützte Kommunikation. ISAACs Zeitung. Heft 4, 24-28.
  • Bosse, I. K.  (2014). “Planet School”. Blended Learning for Inclusive Classrooms. In: K. Miesenberger et al. (Eds.): ICCHP 2014, Part II, LNCS 8548, pp. 366–373.
  • Bosse, I. K. & Koch, S. (2014). The iPad as a shopping aid, tool and topic for AAC user. Poster Presentation, ISAAC Conference, Lisboa.
  • Bosse, I. (2014). Menschen mit Behinderung in den Medien. Mittendrin oder außen vor? In: Bundeszentrale für politische Bildung. Onlinedossier Medienpolitik. Online verfügbar unter: http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/medienpolitik/172759/menschen-mit-behinderung-in-den-medien [12.10.2014].
  • Bosse, I. (2014a). Ethische Aspekte inklusiver Medienbildung. In: Communicatio Socialis, 47. Jg, Heft 1, 6-16.
  • Bosse, I. (2014b). Freizeit inklusiv – Anspruch und Wirklichkeit. Einordnung des Themas. In: Dokumentation zur LVR-Initiative “Freizeit inklusiv gestalten!” Auf dem Weg zu kreativen und partizipativen Freizeit- und Ferienangeboten, 10-13. Düsseldorf: Landschaftsverband Rheinland.
  • Bosse, I. (2014c). Inklusive Schulkinowochen NRW. In: S. Schuppener; N. Bernhardt; M. Hauser; F. Poppe (Hrsg.). Inklusion und Chancengleichheit. Diversity im Spiegel von Bildung und Didaktik., 320-325.
  • Bosse, I. (2014d). Rezension zu B. Ochnser & A. Grebe (Hrsg.). Andere Bilder. Zur Produktion von Behinderung in der visuellen Kultur. 2013 Bielefeld: transript. In: VHN - Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nebengebiete, Heft 1.
  • Bosse, I. (2014e). Zur Rolle der Medienpädagogik im Inklusionsprozess. In: VHN - Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nebengebiete, Heft 2, 149-153.
  • Bosse, I. (2014f). Radioarbeit. Ein Ansatz für inklusive Medienbildung in der Schule. In: Computer + Unterricht (94), 29-31.
  • Haage, A. (2014). Fotostorys und Videoclips. Inklusive Medienbildung schafft gemeinsame Erfahrungsräume. In: Computer + Unterricht 94, 2/2014, 32-33.
  • Haage, A., (2014). Planet Schule wird inklusiv. In: Medienbrief 2/2014, LVR - Medienzentrum Rheinland.
  • Haage, A. (2014). Krimi und Inklusion – Behinderung als Spannungselement? In: www.leidmedien.de, http://leidmedien.de/aktuelles/sichtweisen/behinderung-krimis-ein-spannungselement/
  • Dieckmann, F., Giovis, C. & Westermann, I. (2014). Life Expectancy of Persons with Intellectual Disabilities in Germany Estimated by Exponential Regression. Journal of Applied Research in Intellectual Disabilities, 27, 4, 369.
  • Prass, A. (2014). Rezension: Tittlbach, S.; Binder, M.; Bös, K.: Bewegt im hohen Alter. Ein Programm zur psychomotorischen Aktivierung in Altenpflegeeinrichtungen. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Entwicklung, Bildung und Gesundheit 37 (1), 36–37.
  • Baumann, S. (2014): Intervention bei sexueller Gewalt im sonderpädagogischen Kontext der Förderschwerpunkte KM und GG. Sonderpädagogische Förderung in NRW 52 (3), S. 11 – 24
  • Baumann, S. (2014): Das Thema Französische Revolution im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Barsch, Sebastian & Hasberg, Wolfgang (Hrsg.): Inklusiv - Exklusiv. Historisches Lernen für alle. Schwalbach am Taunus: Wochenschau-Verlag, S. 164 - 182

 

2013
  • Bosse, I. (2013). Keine Bildung ohne Medien! Perspektiven der Geistigbehindertenpädagogik. In: Teilhabe, Heft 1, 26-32.
  • Bosse, I. (2013a). Computerkurse mit Menschen mit hohem Hilfebedarf – eine theoretisch fundierte Anleitung für die Praxis. In: Erwachsenenbildung und Behinderung, 18-25.
  • Bosse, I. (2013b). Inklusive Schulkinowochen NRW. Online verfügbar unter: www.lwl.org/film-und-schule-download/Inklusion/Dokumentation_Endversion.pdf [16.12.2013]
  • Bosse, I. (2013c). Digitale Medien als Unterstützung im Inklusionsprozess. Online verfügbar unter: www.digital-lernen.de/no_cache/nachrichten/diverses/artikel/medien-als-unterstuetzung-im-inklusionsprozess.html [16.12.2013]
  • Haage, A. (2013): Kann man Glück lernen? Aktion Schulstunde zur ARD-Themenwoche Zum Glück. In: Im Fokus 2/2013, LWL-Medienzentrum Westfalen (erscheint Ende September)
  • Haage, A. (2013): Lebensnah, kurz und unterhaltsam. Das Angebot von Planet Schule für den Fremdsprachenunterricht. In: Im Fokus 1/2013, LWL-Medienzentrum Westfalen
  • Prass, A. (2013): Rezension: Kunze-Langenfeld, Ulrike: Psychomotorisch orientierter Sportunterricht. Spiele - Hintergrundwissen - Stundenbeispiele. In: motorik - Zeitschrift für Psychomotorik in Entwicklung, Bildung und Gesundheit 36 (1), 51–52.

 

2012
  • Bosse, I. (2012). Inklusion in der Mediengesellschaft. In: H. Gapski (Hrsg.). Informationskompetenz und inklusive Mediengesellschaft. Schriftenreihe Medienkompetenz des Landes Nordrhein-Westfalen. Düsseldorf, München: Kopaed, 11-28.
  • Bosse, I. (Hrsg.)(2012a). Medienbildung im Zeitalter der Inklusion. Düsseldorf: LfM Dokumentation. Band 45.
  • Bosse, I. (Hrsg.)(2012b). Medienbildung im Zeitalter der Inklusion – eine Einleitung. In: ders.: Medienbildung im Zeitalter der Inklusion. Düsseldorf:  LfM Dokumentation. Band 45, 11-26.
  • Bosse, I.; Bühler, C.; Miesenberger, K.;  Niesyto, H. & Schluchter, J.-R. (2012). Sieben Fragen zur inklusiven Medienbildung – eine fachliche Einschätzung aus interdisziplinärer Sicht. In: I. Bosse (Hrsg.)(2012a). Medienbildung im Zeitalter der Inklusion. Düsseldorf: LfM Dokumentation. Band 45, 27-57.
  • Bosse, I.; Claßen, C.; Eschkotte, D. & Schwarz, P. (2012). Hier steckt alles drin – Radioarbeit mit körperbehinderten Schülerinnen und Schülern. In: I. Bosse (Hrsg.)(2012a). Medienbildung im Zeitalter der Inklusion. Düsseldorf: LfM Dokumentation. Band 45, 111-120.
  • Bosse, I. (2012c). Buchbespechung zu: Conradi, E. (2011): Kosmopolitische Zivilgesellschaft. Inklusion durch gelingendes Handeln: Campus. In: Teilhabe, Heft 2, 95-96.
  • Bosse, I. (2012d). Anschluss statt Ausschluss! Computerkurse für Menschen mit hohem Hilfebedarf. In: H. Frey & A. Wertgen (Hrsg.). Pädagogik bei Krankheit konkret. Beiträge zur Praxis des Unterrichts an Schulen für Kranke. Lengerich: Pabst Science Publishers, 223-237.
  • Bosse, I. & Jäcklein-Kreis, E. (2012). Editorial. In: Medien + Erziehung. Themenheft Medienpädagogik und Inklusion. München: Kopaed, 8-11.
  • Bosse, I. (2012e). Anschluss statt Ausschluss – Forschungsprojekt zur Medienbildung für Alle! In: Medien + Erziehung. Themenheft. Medienpädagogik und Inklusion. München: Kopaed, 22-24.
  • Bosse, I. (2012f). Medienbildung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung - in Universität und Schule. In: R. Schulz-Zander; B. Eickelmann; H. Moser; H. Niesyto & P. Grell (Hrsg.). Jahrbuch Medienpädagogik 9. Qualitätsentwicklung in der Schule und medienpädagogische Professionalisierung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 427-449.
  • Bosse, I. (2012g). Rezension zu: Erkert, A. (2011): Wahrnehmungsspiele für Kita, Hort und Schule. Herder Freiburg, Basel, Wien. Über: www.socialnet.de/rezensionen/12265.php [23.01.2012].
  • Bosse, I. & Hölscher, A. (2012). Anschluss statt Ausschluss – TU Dortmund und Landesanstalt für Medien NRW veranstalten Tagung zur inklusiven Medienbildung. In: Sonderpädagogische Förderung in NRW, Heft 2, 18-25.
  • Bosse, I. (2012h). Buchtipp: Conradi, E. (2011): Kosmopolitische Zivilgesellschaft. Inklusion durch gelingendes Handeln: Campus. In: Behinderung und Pastoral, 18, 60-61.
  • Bosse, I. (2012i). Partizipation von Menschen mit Behinderung. In: K.Lutz; E. Rösch & D. Seitz, D. (Hrsg.). Partizipation und Engagement mit Netz und doppelten Boden. München: kopaed, 177-186.
  • Bosse, I. (2012j). Standards der Medienbildung mit Menschen mit Behinderung in der Schule. In: Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik.Online verfügbar über: http://www.ph-ludwigsburg.de/fileadmin/subsites/1b-mpxx-t-01/user_files/Online-Magazin/Ausgabe15/Bosse15.pdf [21.02.2015]
  • Prass, A. (2012). Bericht zur Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik, 2011 in Dortmund. Sportpädagogische Grenzgänge. In: Erziehungswissenschaft (44), 134–136. Online verfügbar unter http://www.dgfe.de/fileadmin/OrdnerRedakteure/Service/Zeitschrift_Erziehungswissenschaft/EW_44.pdf.
  • Hölscher, A. & Markus, G. (2012). Neue Umstände erfordern neue Maßnahmen? – Ideen zu einem Praxiskonzept zur besseren Erreichbarkeit der „neuen“ Klientel der Frühförderung. In: Gebhard, Britta, Hennig, Birgit & Leyendecker, Christoph (Hrsg.): Interdisziplinäre Frühförderung. Exklusiv – kooperativ – inklusiv (S. 358-365). Stuttgart: Kohlhammer.

 

2011
  • Bosse, I. (2011). Das Smartboard in der Lehre – Erfahrungen im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. In: Journal für Hochschuldidaktik, Nr. 1, 29-33.
  • Bosse, I. (2011a). Der Unterschied als Aufmerksamkeitsgarant. Behinderung in den Krimiserien Tatort und Polizeiruf 110. In: VHN - Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nebengebiete, Heft 1, 29-44.
  • Bosse, I. (2011b). Rezension von: Opp, G. & Theunissen, G. (Hrsg.): Handbuch schulische Sonderpädagogik, unter Mitarbeit von Jana Teichmann. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. In: EWR 10 (2011), Nr. 1.
  • Bosse, I. (2011c). Digital ist besser. Medienprojekte für alle. Planen, Gestalten, Durchführen. Poster Präsentation. Fachtagung zum Thema „Inklusive Medienpädagogik“ – 14. März 2011 – Landesanstalt für Medien. Düsseldorf.
  • Betz, J.; Bosse, I.; Maurer, B. & Schluchter, J. -R. (2011). AG Medienpädagogik in sonder-, integrations-, inklusionspädagogischen Handlungsfeldern. Positionspapier. In: Keine Bildung ohne Medien. Kongress Booklet. München: Kopaed, 75-79.
  • Bosse, I. (2011d). Menschen mit Behinderung im Fernsehen. In: F. Bernitzke (Hrsg.). Heil- und Sonderpädagogik. Arbeitsheft. Köln: Bildungsverlag Eins, 105-109.
  • Bosse, I. (2011e). Vorwort. In: Lock, F.: Behinderung im Spiegel. Eine Zeitschriftenanalyse. Marburg: Tectum Verlag, 9-10.

 

2010
  • Bosse, I. (2010). Buchbesprechung: Hünermund, H. (2008). Virtuelles Lernen in der Körperbehindertenpädagogik – Auf Hochschul- und Schulebene. Herzogenrath: Shaker. In: Zeitschrift für Heilpädagogik, Heft 12, 474-475.
  • Bosse, I. (2010a). Rezension zu: Völker, S. (2010). Körperwahrnehmung und schulisches Lernverhalten. Oberhausen: Athena. In: socialnet Rezensionen. Online verfügbar über: http://www.socialnet.de/rezensionen/10142.php, [13.09.2010].
  • Bosse, I. (2010b). Anschluss oder Ausschluss? –Medienpädagogik für Menschen mit geistiger Behinderung – eine Forschungsskizze. In: Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, Heft 6, 25-32.
  • Haage, A. & Pawlitzki, H. (2010): Originale ohne Untertitel. Native speaker in den Englischunterricht holen – mit Filmen von Planet Schule. In: Medienbrief 1/2010, LVR - Medienzentrum Rheinland.

 

2009

 

2007
  • Bosse, I. (2007). Bilder zwischen gleichberechtigter Teilhabe und Tradition:
  • Menschen mit Behinderung im Fernsehen. Zusammenfassende Ergebnisse einer quantitativen und qualitativen Studie. In: Geistige Behinderung. Heft 1, 52-62.
  • Bosse, I. (2007). Heimliche Stars oder Kometen aus einem fremden Universum? Menschen mit Behinderung in der Berichterstattung des Fernsehens. In: Medien + Erziehung. Heft 2, 56-61.
  • Haage, A (2007). Prädikat: ansteckend! Grundschulprojekte als Jungbrunnen für die Redaktionen. In: A. Pasquay (Hrsg.). Lesen, Spielen, Lernen – Kinder und Zeitung. ZV Zeitungs-Verlag Service GmbH.

 

2006
  • Bosse, I. (2006). Behinderung im Fernsehen. Gleichberechtigte Teilhabe als Leitziel der Berichterstattung. Wiesbaden.
  • Haage, A. & Pinetzki, K (2006). ... und immer an den Leser denken! Nutzwert in der Zeitung. In: G. Rager; K. Graf-Szuka; G. Hassemer & S. Süper (Hrsg.). Zeitungsjournalismus. Empirische Leserschaftsforschung. UVK Konstanz.

 

2005
  • Bosse, I. (2005). Menschen mit Behinderung im Fernsehen. Die Teilhabeidee als neue Herausforderung an die Medien. In: E. Wacker; I. Bosse; T. Dittrich; U. Niehoff, u.a. (Hrsg.). Teilhabe. Wir wollen mehr als nur dabei sein. Hrsg. von der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. Marburg, 305-314.
  • Bosse, I. (2005). Politik, Wissenschaft und Medien. Vorwort. In: E. Wacker et al. (Hrsg.). Teilhabe. Wir wollen mehr als nur dabei sein. Marburg.
  • Wacker, E.; Bosse, I.; Dittrich, T., Niehoff, U.; u.a. (Hrsg.) (2005). Teilhabe. Wir wollen mehr als nur dabei sein. Hrsg. von der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V., Marburg.

 

2004
  • Bosse, I. (2004). TV und Teilhabe – ein Widerspruch? Zur Darstellung von Menschen mit Behinderung im  Boulevardfernsehen. In: Verband der Blinden- und Sehbehindertenpädagogen und –Pädagoginnen e.V. (Hg.): XXXIII. Kongress „Qualitäten“. Rehabilitation und Pädagogik bei Blindheit und Sehbehinderung. Kongressbericht. Würzburg, 216-221.

 

2003
  • Haage, A. (2003). Unterschätzte Leselust: Kinderseiten verschenken Chancen. In: L. Rinsdorf; B. Weber; F. Wellmann & P. Werner (Hrsg.). Journalismus mit Bodenhaftung. Annäherung an das Publikum. Lit-Verlag Münster.

 

1995
  • Prass, A.; Fischer, J.; Herhaus, D. & Porstmann, C. (1995). Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter - Umsetzungsmöglichkeiten in der Sporttherapie. 47. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie. Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde, Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie und Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie. Krefeld, 07.09.1995.
  • Prass, A.; Fischer, J.; Herhaus, D. & Porstmann, C. (1995). Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter - Umsetzungsmöglichkeiten in der Sporttherapie. In: Prävention und Rehabilitation - Zeitschrift für umfassende Vorbeugung und Behandlung chronischer Krankheiten 7 (1), 42–46.

 

1994
  • Rager, G.; Haage, A. & Müller-Gerbes, S. (1994). Leserwünsche als Herausforderung. ZV Zeitungs-Verlag Service GmbH.
  • Debelic, M.; Kress, T.; Buch, K.; Darley, U.; Prass, A. & Rauls V. (1994). Schulung von asthma- und allergiekranken Kindern und Jugendlichen. In: Sozialpädiatrie und kinderärztliche Praxis 16, 22–27.
  • Deimel, H.; Hölter, G.; Prass, A. & Schulz, H.- G. (1994). Bewegung, Spiel und Sport in der Prävention und Nachsorge von psychisch- psychosomatisch- und abhängigkeitserkrankten und -gefährdeten Menschen. In: R. R. Nitsch & H. Allmer (Hrsg.). Emotionen im Sport. Zwischen Körperkult und Gewalt. Tagung der asp anlässlich ihres 25jährigen Bestehens. Köln, 8. - 10. 09. 1994. asp - Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie in der Bundesrepublik Deutschland e. V. Köln: bps-Verlag, 198–204.
  • Prass, A.; Fischer, J.; Herhaus, D. & Porstmann, C. (1994). Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter. Umsetzungsmöglichkeiten in der Sporttherapie. In: Gesundheitssport und Sporttherapie 10 (6), 4–7.
  • Prass, A. & Schulz, H.- G. (Hrsg.) (1994). Dokumentation des Fach-Symposions. 16. Juni 1994. Bewegung, Spiel und Sport in der Prävention und Nachsorge von psychisch-, psychosomatisch- und abhängigkeitserkrankten und gefährdeten Menschen. Duisburg, Sportschule Wedau, 16.06.1994. Behindertensportverband Nordrhein-Westfalen (BSNW).